Newsletter Help-Line Feedback Foren Anmeldung
YoungAvenue.de Mitsurfen.Mitreden.

Lotsenhaus - Haus gegen Grenzverletzungen

Verletzung
von Grenzen
Allgemeine Infos
Sexualität und Grenzen
Emotionale Situation
Grenzen der Sexualität
Philipp und Sandra ...
Und so geht`s weiter
Was wäre wenn ...
Weitere Infos
Ausstiegshilfen
Hilfe für "Grenzverletzer"
Hilfe für Geschwister
Hilfe für Freunde
Helpline
Rechtliche Informationen
Das Jugend- & Sexualstrafrecht
Das Strafverfahren
Die Jugend-gerichtshilfe
Das Ermittlungs-verfahren

HomepageLotsenhausGrenzen der Sexualität

Philipp und Sandra ...

Wenn zwei Magneten....

Wenn es zwischen zwei Jugendlichen funkt, entsteht oft eine körperliche Anziehungskraft wie zwischen zwei Magneten. Sexuelle Wünsche liegen in der Luft und früher oder später kommt das Thema auf den Tisch. Darüber ist nicht leicht zu reden: Was willst du vom anderen? Und was willst du nicht? So ging es auch Philipp und Sandra...

Philipp und Sandra sind seit 2 Monaten zusammen. In ihrer Schule haben sie sich kennen gelernt. Philipp ist in seiner Freizeit viel mit seinen Freunden unterwegs, sie sind ihm sehr wichtig. Zusammen haben sie ein Menge Spaß, spielen Basketball, sehen Videos und gehen auf Partys. Mädchen sind natürlich Thema Nr. 1. Philipp hat noch nie mit einem Mädchen geschlafen und möchte das unbedingt. Das hat er Sandra auch schon deutlich gesagt. Ein paar aus der Clique haben das schon gemacht und ziehen die anderen auf, machen sich über sie lustig, dass sie noch keine Männer sind.

An einem Abend gehen Philipp und Sandra auf eine Party, auf der es einiges zu trinken gibt. Sandra kommt in einem kurz geschnittenen, sexy Kleid an. Sie trinkt ein paar Bier. Dann will sie mit Philipp alleine sein und sagt ihm, dass sie gehen möchte, um zu kuscheln. Und das tun sie dann auch. Ein paar aus Philipps Clique bekommen das mit und wünschen ihm: "Viel Spaß, Alter!" Philipp sieht seine Chance gekommen, erinnert sich aber, dass Sandra neulich mit ihren Freundinnen über einen anderen Jungen hergezogen ist, der zu schnell „rangegangen“ ist. Philipp ist hin- und hergerissen: Was soll er jetzt tun... (in Anlehnung an Friedmann, Brook: „Boys-Talk“. A program for young men about masculinity, non-violence and relationships. Published by Men Against Sexual Assault. Adelaide, Australia, 1996)

Kennt ihr solche Situationen? Wie würdet ihr euch verhalten?... Eure Meinung ist gefragt:

  • Wird Philipp jetzt mit Sandra schlafen? Warum? Warum nicht?
  • Hat die Frage, ob Phillip mit ihr schläft, etwas damit zu tun, ob er ein richtiger Mann ist?
  • Spielen bei seiner Entscheidung seine Freunde eine Rolle?
  • Hat Sandra Philipp mit ihrem Wunsch zu kuscheln grünes Licht gegeben, dass er jetzt mit ihr schlafen kann?
  • Was würde Sandra von ihm denken, wenn er es jetzt tut?
  • Was würdest du in dieser Situation tun?
  • Wie würdest du dich in dieser Situation fühlen?

Natürlich gibt es hier keine richtigen oder falschen Antworten. Es geht uns darum, dass ihr euch in Philipp und Sandra hineindenkt und nachempfindet, was in ihnen los sein könnte.