Newsletter Help-Line Feedback Foren Anmeldung
YoungAvenue.de Mitsurfen.Mitreden.

Gesundheitszentrum

Schönheit und Coolness
Was findest du schön?
Was findet „man“ schön?
Zu dick, zu dünn
Ess-Krankheiten
Coolness
Schöne und blöde Gefühle
Wie geht es dir?
Wie geht es mir?
Miese Gefühle
Sich selber lieben
Mädchenkörper – Jungenkörper
Dein Körper
Mädchen
Jungs
Geschlechtsreife..
Wörterwettbewerb
Zu kurz, zu lang,
zu groß, zu klein
Sex
Warum überhaupt Sex?
Höhepunkte
Wann ist es soweit?
Verhütung
Beim ersten Mal verhüten?!
Kondome: Gefühlstöter oder Lustverlängerer
Die Pille
Was es noch gibt
Schwanger?!
Sexuelle Krankheiten
Geschlechtskrankheiten
Was tun?
Aids
Ärztinnen und Ärzte
Frauenarzt/ Frauenärztin
Schweigepflicht
Männerarzt

HomepageGesundheitszentrumSex

Warum überhaupt Sex?

Muss man eigentlich Sex haben? – Darauf gibt es nur eine Antwort: Nein. Sex ist absolut freiwillig, und man muss gar nichts, wenn es um Sexualität geht. Es gibt auch keine Sex-Polizei, die die Sexualität überprüft. Auch wenn öffentlich so viele Darstellungen von Sexualität zu sehen sind, im Fernsehen, im Internet: Sex ist deine ureigene, private und persönliche Angelegenheit, und es gibt Menschen, die sehr gut ohne Sex leben.

Ein Grund, warum Leute miteinander Sex haben, ist, dass sie sich sehr mögen und diese Liebe auch körperlich erleben möchten. Sie möchten sich besonders nah kommen, oder sie suchen körperliche Befriedigung, oder sie möchten ein Kind zusammen bekommen. Es gibt noch viele andere Gründe für Sexualität, dieses sind vielleicht die wichtigsten.

Sexualität und Liebe
Wenn es um Sexualität geht, dann ist einerseits von Körper, Erregung und Lust die Rede, andererseits von Liebe und Gefühl. Tatsache ist: Sexualität geht ohne Liebe. Aber mit Liebe und Gefühl und gegenseitigem Vertrauen ist Sexualität viel schöner und hat die Chance, sich zu entwickeln und immer noch schöner zu werden.

Erregung
Was dich erregt, was dir gefällt, dich körperlich antörnt, das kann sehr persönlich sein und ist vielleicht auch nicht immer gleich. Manchen Menschen gefällt es, mit einer Feder am ganzen Körper gestreichelt zu werden, ins Ohrläppchen gebissen zu werden, einen begehrenden Satz ins Ohr geflüstert zu bekommen. An Brustwarzen zu knabbern, an den Genitalien zu reiben oder sie mit der Zunge zu streicheln, zu saugen, zu lecken sind natürlich sehr intime Gesten, und Vertrauen hilft auszuprobieren, alleine oder gemeinsam den Körper zu erforschen und herauszufinden: Was ist für mich, für dich, für uns, erregend und lustvoll?