Newsletter Help-Line Feedback Foren Anmeldung
YoungAvenue.de Mitsurfen.Mitreden.

Anwaltskanzlei

Anwaltszimmer
Urlaub mit Freund/in
Meine Privatsphäre
Sex, Drugs and Rock´n Roll
Verlobung und Hochzeit
Sprechzimmer
Jugendanwältin
So veläuft die Sprechstunde
Sprechstunde
Rechtsforum
Kinder und Jugendrechte
Kinderrechts-konvention
Wirkung der Konvention
Kinder- und Jugendhilfegesetz
Grundrechte von Kindern
Alles was Recht ist
Das Jugendstraf-recht
Das Jugendstraf-verfahren
Der Jugendgerichts-helfer
Gestze und Paragraphen

HomepageAnwaltskanzleiAlles was Recht ist!

Das Jugendstrafrecht

Mit 14 wird es ernst!

Im Alter von 14 Jahren wird man strafmündig. Das bedeutet, dass man für Straftaten nach dem Jugendstrafrecht bestraft werden kann. Vor dem 14. Lebensjahr können nur Maßnahmen ergriffen werden, die den Eltern bei der Erziehung des Kindes helfen sollen, bspw. Erziehungsbeistand durch einen Sozialarbeiter. Das Jugendstrafrecht ist bis zum 18. und manchmal sogar bis zum 21. Lebensjahr anwendbar. Im Jugendstrafrecht gibt es die gleichen Straftaten wie im Erwachsenenstrafrecht, aber es können andere „Strafen“ verhängt werden. Es können z.B. auch Arbeitsstunden, ein sozialer Trainingskurs oder kurzer Arrest in einer Arrestanstalt angeordnet werden. Bei schweren Straftaten können Jugendliche aber auch zu einer Gefängnisstrafe von bis zu 10 Jahren verurteilt werden. Bei leichten Straftaten wird das Strafverfahren oft ohne weitere Maßnahmen eingestellt. Das ist jedoch kein Freispruch, sondern bedeutet nur, dass (ausnahmsweise) nicht bestraft wird.